Allgemeine Geschäftsbedingungen

Kleinwagen & Geländewagen (SUVs) Vermietung

 

Wählen Sie die relevante Seite für die Allgemeinen Geschäftsbedingungen:

Kleinwagen, Familienwagen & Geländewagen ~~ Spezialfahrzeuge (Super Jeeps) ~~ Wohnmobile und Wohnwagen

 

PFLICHTEN DES MIETERS

1) Der Mieter akzeptier die Bestimmungen dieses Vertrags und erhält eine Kopie.

2) Der Mieter ist verpflichtet das Fahrzeug in folgendem Zustand abzugeben:

  1. Mit dem gesamten Zubehör (Ersatzreifen, Werkzeug, Fahrzeugpapiere und ander Gegenstände) in dem Zustand in dem der Wagen entgegengenommen wurde mit Außnahme einer, von sachgemäßem Gebrauch verursachten, Abnutzung
  2. Zu dem in diesem Vertrag festgelegten Datum und zu der genannten Zeit, sofern nicht anders vereinbart.
  3. An einer Geschäftsstelle des Vermieters sofern nicht anders vereinbart.

3) Wenn der Mieter den Wagen nicht zu der in diesem Vertrag vereinbarten Zeit zurückbringt oder versäumt den Vermieter über den Wunsch einer Mietverlängerung zu informieren kann der Vermieter oder die Polizei den Wagen beschlagnehmen ohne den Mieter vorher zu informieren und auf Kosten des Mieters. Eine Verlängerung der Mietdauer bedingt die Zustimmung des Vermieters. Bei Rückgabe des Fahrzeuges mehr als eine Stunde nach dem vereinbarten Zeitpunkt ist der Vermieter auf Grundlage dieses Vertrags dazu berechtigt dem Mieter Gebühren von bis zu einer Tagesmiete in Rechnung zu stellen.

4) Der Mietwagen muss mit Sorgfalt und verantwortungsvoll gefahren werden. Nur die in diesem Vertrag genannten Personen sind dazu berechtigt das Fahrzeug zu steuern. Der Mieter ist verantwortlich für die, durch die Benutzung des Wagens entstehen Schäden, die nicht von der Versicherung des Vermieters gedeckt werden. Dazu zählen Schäden an dem Fahrzeug und/oder die Verletzung von Personen durch:

  1. Das Fahren außerhalb der gekennzeichneten Straßen/Wege.
  2. Das Durchqueren von Flüssen oder anderen (fließenden) Gewässern.
  3. Vorsätzliches Handeln oder grobe Fahrlässigkeit.
  4. Fahren unter Einfluss von Drogen wie Alkohol oder anderen wahrnehmungsverändernden Drogen
  5. Den Gebrauch des Fahrzeugs gegen das isländische Gesetzt und/oder den Bestimmungen vereinbart in diesem Vertrag.

5) Im Falle eines Unfalls ist der Mieter dazu verpflichtet die zuständige Polizeibehörde und den Vermieter umgehend zu informieren. Der Mieter verlässt den Unfallort erst nach Eintreffen der Polizei.

6) Die während der Mietperiode gefahrenen Kilometer werden an dem vom Hersteller in das gemietete Auto eingebauten Kilometerzähler abgelesen. Der Mieter ist verpflichtet den Mieter umgehend zu informieren, sobald der Kilometerzähler, währed des in diesem Vertrag vereinbarten Zeitraum, nicht fehlerfrei funktioniert oder ganz ausfällt.

7) Der Vermieter ist nicht verantwortlich für den Verlust oder Beschädigung von Eigentum des Mieters oder anderen Personen das in dem Mietwagen gelassen oder mit diesem transportiert wird.

8) Der Mieter erklärt sich einverstanden dem Vermieter nach Aufforderung folgendes zu zahlen:

  1. Eine Anzahlung in Höhe der voraussichtlichen Mietkosten für das Fahrzeug.
  2. Alle anfallenden Kosten die dem Vermieter entstehen für den Fall, dass dieser das Fahrzeug zurück zu seiner Geschäftsstelle transportieren muss ohne Rücksicht auf den Zustand des Fahrzeuges, der Straßen oder des Wetters.

9) Der Mieter ist nicht dazu befugt Reparaturarbeiten vornehmen zu lassen, oder Veränderungen an dem Fahrzeug oder dessen Zubehör durchzuführen oder vornehmen zu lassen ohne die schriftliche Einverständnis des Vermieters..

10) Der Mieter übernimmt die volle Verantwortung für alle Strafzettel und andere Strafzahlungen auf Grund von Verkehrsverstöße.
11) Der Mieter ist außerdem nicht befug das Fahrzeug für den Transport andere Personen gegen Bezahlung zu nuzten, es zu verleihen oder unterzuvermieten an Dritte.

PFLICHTEN DES VERMIETERS

12) Der Vermieter ist dazu verpflichtet den Mietwagen zum vereinbarten Zeitpunkt und mit den vereinbarten Eigenschaften ausgestatte zur Verfügung zu stellen.

13) Sollte das Fahrzeug nicht in funktionstüchtigem Zustand sein ist der Vermieter verpflichtet dem Mieter schnellst möglich einen vergleichbaren Wagen zur Verfügung zu stellen. Bei geringfügigen Schäden ist der Vermieter dazu berechtigt kleinere Reparaturen durchführen zu lassen nach Zustimmung des Mieters.

14) Der Vermieter hat die Pflicht den Mieter über den Inhalt dieses Vertrags und dessen Pflichten zu informieren und sich die Zurkenntnisnahme durch die Unterschrift des Mieters bestätigen lassen.

15) Der Vermieter ist weiterhin dazu verpflichtet ausländische Mieter über die isländische Verkehrsordnung, Beschilderung und über das Verbot außerhalb markierter Straßen zu fahren zu informieren. Auch ansprechen muss der Vermieter dass eine Gefahr durch Tier auf der Fahrbahn besteht.

16) Wenn der Vermieter den Wunsch hat Reglementierungen in Bezug auf die Benutzung des Wagens und/oder des Zubehörs durchzusetzen ist dies in schriftlicher Form im Folgenden zu tun.

17) Der Vermieter ist dazu verpflichtet jederzeit einen Versicherungsschutz vorweisen zu können.

VERSICHERUNG

18) Die Mietgebühr enthält eine gesetzlich vorgeschriebene KfZ-Versicherung die eine Haftpflichtversicherung und eine Unfallversicherung für den Fahrer und den Besitzer.

19) Die Haftpflichtversicherung denkt jeder Zeit den durch isländisches Recht vorgeschriebenen Betrag.

20) Der Mieter kann eine zusätzliche Versicherung abschließen. Dieser Mietvertrag spezifiziert die abzuziehenden Beträge für jede Art von Schaden.

21) Die Vollkaskoversicherung greift nicht bei:

  1. Forsätzlichem Handeln oder bei grobem Fahrlässigen Handeln des Fahrers
  2. Schäden die darauf zurückzuführen sind, dass der Fahrer unter dem Einfluss von Alkohol oder anderen Drogen stand oder anderen Einschränkungen die ihn Fahruntauglich machen.
  3. Schäden durch Raserei oder Testfahrten
  4. Schäden durch Krieg, Revolutionen, soziale Unruhen oder Aufstände
  5. Schäden verursacht durch Tiere
  6. Löcher die in Sitze, Teppiche oder Fußmatten gebrannt wurden
  7. Schäden die nur die Reifen, Felgen, Federung, Batterie, Glas (alles außer die Scheiben), Radio, oder Verlust von Teilen des Autos durch Diebstahl oder daraus resultierenden Schäden.
  8. Schäden am Getriebe oder Teilen in oder an der Karosserie entstanden durch das befahren von unwegsamen Straßen sowie Schäden die entstehen durch das Schaben über Erhebungen die z. B. durch Planiermaschinen hinterlassen worden sind oder Felsbrocken die auf der Straße oder am Straßenrand liegen. Das Selbe gilt für Schäden verursacht durch Steinschläge an der Unterseite des Fahrzeugs.
  9. Schäden die durch das Befahren von für Fahrzeuge verbotene Gebiete wie Wege, Feldwege, Schneefelder, Eis, Flüsse und Bäche ohne Brücke, Strände, Plätze die nur bei Ebbe befahrbar sind, oder Regionen ohne Fahrbahn.
  10. Schäden durch Sand, Kies, Schotter, Asche, Bimsstein, oder anderen Arten von Gestein und Erde die das Fahrzeug berühren.
  11. Wenn das Fahrzeug über das Meer transportiert wir werden Schäden durch Meerwasser oder Gischt nicht gedeckt.
  12. In allen anderen Fällen wird sich auf die Bedingungen der Vollkaskoversicherung bezogen.

22) Der Mieter kann eine spezielle Versicherung für Schäden verursacht durch Schotter, Diebstahl und Wasser für seinen Mietwagen abschließen insofern diese Zusatzleistungen angeboten werden.

ALLGEMEINE VORSCHRIFTEN

23) Der vorliegende Mietvertrag muss während der gesamten Mietdauer im Fahrzeug aufbewahrt werden.

24) Zusätze und Abänderungen dieses Vertrages müssen in schriftlicher Form dokumentiert werden.

25) Das isländische Gesetzt wird auf Grundlage der in diesem Vertrag getroffenen Vereinbarungen angewandt. Dies umfasst alle Forderungen für Schadensersatz die erhoben werden. Dies gilt für die Basis der Berechnung und die Berechnung selbst. Das selbe gilt auch für Schadensersatzforderungen die in diesem Vertrag nicht enthalten sind. Bei Auftreten von rechtlichen Streitigkeiten in Bezug auf diesen Vertrag ist das Amtsgericht des Vermieters der gerichtliche Schauplatz und Urteilssprecher.

26) Es sollte angemerkt werden, dass Uneinigkeiten zwischen den Parteien dieses Vertrags dem Schiedsgericht des isländischen Verbrauerverbands (Icelandic Consumers Association) und der isländischen Reiseindustrievereinigung (Icelandic Travel Industry Association) vorgelegt werden können.