Das magische Hochland - 8 Tage Selbstfahrertour

SELF04 - Das raue Hochland Islands im Detail

Wir unterstützen Sie bei der Organisation Ihrer ganz individuellen Selbstfahrertour, zusammengestellt nach Ihren Wünschen. Erkunden Sie Islands einzigartige Natur, einschließlich Nationalparks, großartiger Wasserfälle, atemberaubender Gletscher, imposanten Vulkane, heißen Quellen und zahlreichen Thermalbädern. Auch Wale beobachten, Gletscherwanderungen, River-Rafting und Ausritte in der vielseitigen Natur sind Möglichkeiten die Sie nicht verpassen sollten. Natürlich alles von uns im Voraus für Sie geplant.

Hier finden Sie die Beschreibung einer 8-tägigen Hochlandtour. Während dieser Zeit erleben Sie das innere der Insel und bereisen die bekannten Hochlandstraßen welche Sie zu Plätzen wie die Valdera des Askja Vulkans, Landmannalaugar Naturparadies und den heißen Quellen von Hveravellir.

Auf Nachfrage kümmern wir uns auch um einen Transfer zum/vom KEF International Airport und um Ihre Unterbringung vor und nach der Tour.


Verfügbarkeit:

Juli, August, September

Dauer:

8 Tage / 7 Nächte

Inklusive:

Hochwertiger Allrad Geländewagen

Unbeschränkte Freikilometer

Unterkunft mit Frühstück

Detaillierte Reisebeschreibung

Nicht enthalten:

Kraftstoff

Mahlzeiten

Auslandsflüge


REISEABLAUF

Tag 1

Sie nehmen Ihren Mietwagen in Empfang und fahren von Reykjavik in östlicher Richtung zu dem wohl berühmtesten Vulkan Islands, dem Berg Hekla. Von dort gelangen Sie zu der im Hochland gelegenen geothermalen Oase Landmannalaugar. Das Gebiet hält eine Reihe ungewöhnlicher, geologischer Eigenheiten für Sie bereit, wie die bunten Rhyolith Berge und sich bis in die Weite erstreckende Lavafelder. Die Berge in der Umgebung zeigen neben schwarz und weiß ein breites Spektrum von Farben, darunter rosa, braun, grün, gelb, blau und violett. Unternehemn Sie eine Wanderung in der wunderschönen Umgebung und genießen Sie ein Bad in den natürlichen heißen Quellen. Von dort fahren Sie zur zentralen Touristenstation des Hochlands am Hrauneyjar Damm, wo Sie die Nacht verbringen.


Tag 2

Setzen Sie Ihre Reise nach Norden auf der Sprengisandur Hochland-Straße fort, diese liegt zwischen den Gletschern Hofsjökull und Vatnajökull. Genießen Sie die besondere Aussicht auf Berge und Gletscher während der Fahrt durch das Sprengisandur Ödland. Die Bedeutung des Namens geht zurück auf die Zeit, als die Menschen diese Wüste schnell mit ihren Pferden überqueren mussten, d.h. sie mussten über sie „springen“, um so auf der anderen Seite neues Gras und Wasser für sich und die Tiere zu bekommen. Sie können eine Pause in Nýidalur einlegen und von dort aus weiter nach Norden in das Tal Bárðardalur fahren. Weitere Stopps können der Hrafnabjargafoss Wasserfall, der See Isholsvatn, der Ingvararfoss und der Aldeyjarfoss Wasserfall sein. Anschließend erreichen Sie Myvant für die Nacht.


Tag 3

Erkunden Sie das Hochland um den Myvatn See und die umliegende Region mit seinen ungewöhnlichen Attraktionen wie dem Dimmuborgir, dem Krater in Skutustadir, den farbenreichen Schwefelhängen von Namaskard und der Vulkanregion Krafla. Sie können auch ein Bad in Grjotagja nehmen oder das Heilbad in Jardbodin besuchen.

Ihre Unterkunft befindet sich in Myvatn.


Tag 4

Von Myvant aus setzen Sie Ihre Tour auf der Hochlandstraße F88 nach Herdurbreidarlindir, Herdubreid, Dyngjufjoll, Askja-Caldera und Viti fort. Es gibt zahlreiche Wanderwege im Gebiet um Herðurbreiðarlindir und die Natur ist unvergleichlich schön. Wenn Ihnen danach ist unternehemen Sie einen Spaziergang zum See Öskjuvatn oder baden Sie im Víti. Der See Öskjuvatn ist der tiefste See Islands. Er entstand durch eine sehr starken Eruption in der südlichen Gegend um Askja zu Ostern 1875, dem heutigen Ort des Sees. Nach dem Ausbruch begann die Decke der Magmakammer zu sinken, bis zu einem Niveau 250 Meter unter dem früheren. Durch den Druckvelust wurde diese mit Grundwasser gefüllt und bildet heute diesen 220-Meter tiefen See.

Víti ist ein beliebter Badeplatz, aber diejenigen, die beabsichtigen dort zu baden, sollten gewarnt sein, die steilen Wege sind sehr rutschig bei nassem Wetter und der Schlamm auf dem Boden sehr heiß, vor allem am Ostufer ist Vorsicht geboten.

Sie fahren zurück zur Unterkunft am Myvatn..


Tag 5

Vom Myvatn fahren Sie zu dem Geothermalgebiet bei Hverarönd und Krafla und dann zu den großen Wasserfällen Islands im Jökulsárgljúfur Nationalpark: Dettifoss, Hafragilsfoss, Rettarfoss und Vigabjargsfoss. Verbringen Sie Zeit bei Hölmatungur, Hljóðaklettar und Asbyrgi die den Spitznahmen Sleipnirs Fußabdruck tragen. So heißt es, dass die Schlucht geformt wurde, als das achtbeinige Pferd Sleipnir des Gottes Odin hier einen Huf aufsetzte. Genießen Sie diese faszinierende Welt. Fahren Sie von dort aus, rund um Tjörnes, zur Küstenstadt Husavik - "Die Whale watching Hauptstadt" der Welt- und verbringen Sie hier die Nacht.


Tag 6

Für diejenigen, die die großen Tiere aus der Nähe sehen möchten werden Whale watching Boottouren von Husavik aus angeboten. Anschließend fahren Sie weiter zum Wasserfall Goðafoss (Wasserfall der Götter). Von dort weiter nach Akureyri - der "Hauptstadt" des Nordens, eine kleine und überaus freundliche Stadt, wo es zahlreiche interessante Erholungsgebiete, Wanderwege, schöne, alte Häuser, Musen und viele weitere sehenswerte Orte gibt.

Optional: Walbeobachtung von Husavik aus


Tag 7

Fahren Sie westlich von Akureyri in die Skagafjörður Region und dann nach Süden auf der Hochlandstraße Kjölur zwischen den Gletschern Langjökull und Hofsjokul hindurch.Sie verbringen die Nacht im einzigartigen geothermalen Gebiet Hveravellir im Zentrum des Hochlandes. Machen Sie einen Spaziergang und sehen Sie sich die heißen Quellen an die in ihrer Vielfälltigkeit um Ihre aufmerksamkeit wetteifern. Baden Sie in den natürlichen Heißwasser-Becken wann immer Ihnen danach ist.

Optional: Reiten entlang des Schwarzen Flusses

Optional: Westglaziales River-Rafting in Nordisland


Tag 8

Sie fahren südlich von Hveravellir auf der Hochlandstraße Kjölur. Nehmen Sie den Weg zum See Hvítárvatn dort haben Sie einen schönen Blick über den See bis zum Gletscher.

Hier in dem Kjolur Hochland gibt es einen speziellen Gebirgszug den Kerlingarfjoll (1.477 m hoch). Der vulkanische Ursprung des Gebirges ist offensichtlich durch die vielen heißen Quelle und Bäche in der Region. Und Tatsächlich sind sie Teil eines großen vulkanischen Systems. Die Vulkane dieses Gebirges sind Tafelvulkane.

Die Erde schimmert rot in dieser Gegen und wir empfehlen hier einen kleinen Spaziergang zu machen. Die verschiedenen Farben der Berge sind der Tatsache zuzuschreiben, dass sie aus Rhyolitestein bestehen. Mineralien die aus den heißen Quellen stammen färben auch den Boden gelb, rot und grün.

Fahren Sie von dort aus nach Süden und erkunden Sie den „goldenen Wasserfall“ Gullfoss. Besuchen Sie die bemerkenswerten geothermalen Gebiete von Geysir mit seinen weltberühmten Thermalquellen. Nehmen Sie die Straße nach Laugarvatn und fahren von dort aus in Richtung Westen durch den Thingvellir National Park auf dem Weg zurück nach Reykjavik.

Gletscherwanderung auf dem Langjokull und Boottour auf dem Hvitarvatn See

---

Zusätzliche Aktivitäten auf Ihrem Weg - Aktivitäten auf Island
Warum erweitern Sie Ihre Reise nicht um ein weiteres Abenteuer? Unser vertrauenswürdiger Partner und Reiseveranstalter Extreme Iceland bietet eine Vielzahl von Aktivitäten auf ganz Island an.

Hier finden Sie das gesamte Sortiment der angebotenen Aktivitäten von Extreme Iceland.

Die Route dieser Tour
Ein sehr beeindruckender Wasserfall, Godafoss
Baden Sie in einem warmen natürlichen Pool in Landmannalaugar
Landmannalaugar im Sommer
Jardbodin, geothermales Spa in Myvatn
Namaskard und Hverarond geothermales Gebiet in der Myvatn See Region
Dettifoss Wasserfall
Die heiße Quelle Blahver in Hveravellir, Hochland auf Island

 

Das magische Hochland - 8 Tage Selbstfahrertour

Kontaktieren Sie uns und wir informieren Sie gerne über verfügbare Termine...